Besichtigung eines Tiny-House-Herstellers in Karlstein-Dettingen

Wohnraum schaffen: ökologisch, energieeffizient und sogar rückbaubar! Was uns fehlt ist Wohnraum. Was wir haben: leere Baugrundstücken. Oftmals werden diese für die nächsten Generationen aufgespart, daher auch der Name Enkelgrundstücke. Wie lassen diese sich einfach und schnell nutzen, ohne in die Plänen der Eigentümer*innen einzugreifen?

Viele Landkreise, so auch der LK Miltenberg, machen es vor: Hier ist es erlaubt, trotz bestehendem Bebauungsplan, Tiny- bzw. Micro-Häuser zu genehmigen.

Vorteil dieser Micro-Häuser in modularer Bauweise sind: mobil Dank Punktfundamenten, d.h. sie können nach etlichen Jahren wieder auf ein anderes Grundstück versetzt werden.

Daher die Idee: Enkelgrundstücke werden über einen überschaubaren Zeitraum (z. B. 15-30 Jahre) an einen Micro-Haus Besitzer oder Betreiber (z. B. Fertighaushersteller) verpachtet. Der baut dieses auf das freie Grundstück und nach Ablauf der Pacht kann das Grundstück vom Eigentümer in dessem Sinne weiter genutzt werden: entweder für die eigenen Nachkommen, Verkaufen oder dann aber weiter verpachtung. Es wird niemanden die Zukunft verbaut.

Weitere Vorteile der modularen Micro-Häuser werden uns von Herrn Gündling, Geschäftsführer der innovativen Firma GC-Group GmbH aus Frankfurt und Karlstein (www.the-future-house.com) vorgestellt.

Ein Mosaikstein der Zukunft des Wohnens wird direkt in unserer Nachbarschaft hergestellt. Das wird eine spannende und informative Firmenbesichtigung, zu der wir Sie / Dich gerne einladen.

Landrat, Bürgermeister, Gemeinderät*innen und interessierte Bürger*innen sind herzlich eingeladen!

Mi, 21.02. | 17:00 – 18:45 | GC-Group GmbH, An der Pfingstweide 1, Karlstein-Dettingen

Veranstalter: B’90 /Die Grünen Ortsverband Kleinostheim und Ortsverband Karlstein

Bitte, wenn möglich, anmelden per Email: olav.dornberg@gruene-kleinostheim.de
Mittwoch
21.02.2024
17:00 ‐ 18:45 Uhr
GC-Group GmbH, An der Pfingstweide 1, Karlstein-Dettingen