Grüne Alzenau

Stadtverband

 

 

 

 

 

…die gepflegt, ausgebaut und optimiert werden muss:

 

BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN fordern die Stadt auf, noch stärker für eine klimaschonende Energiegewinnung zu sorgen.

 

BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN streben eine Änderung der Mehrheitsverhältnisse der EVA an. Um jedoch langfristig die Selbstständigkeit unserer Energieversorgung zu sichern, ist die vollständige Übernahme der EVA durch die Stadt Alzenau und ihre Bürger notwendig.

Ziel ist eine Stromversorgung aus eigenen regenerativen Energiequellen,
womit Profite dann auch wieder in Bürgerhand landen.

 


Photovoltaikanlagen könnten errichtet werden:

  • … zum Beispiel als Bürgerkraftwerk auf dem „Ruheberg“, einer ehemaligen Mülldeponie (400 Haushalte könnten so mit eigenem Strom versorgt werden).
  • … zum Beispiel auf einer Lärmschutzwand in Michelbach entlang der Staats­straße nach Mömbris.

Die Stadt Alzenau muss von der „Solarstadt zur Energiestadt“ wachsen

  • Unser regionales Klimaschutzkonzept muss in allen Bereichen umgesetzt und weiterhin gepflegt und aktualisiert werden:
  • vermehrter Einsatz von innovativen Heizanlagen mit Konzepten zur Energie­ein­spa­rung im Bereich öffentlicher Gebäude
  • Anreize für Bürger und Gewerbe durch Beratung über Fördermöglichkeiten und Tech­no­logie für Solaranlagen, Erdwärme, Biogasanlagen, Wärmedämmung, etc.
  • Bei Neuanschaffungen der Stadt ist auf energieeffiziente Geräte zu achten.

  • Umrüstung des städtischen Kfz-Fuhrparkes bei der nächsten Ausschreibung auf Elektro- oder Gasantrieb
  • Wassererwärmung in den städtischen Hallen mit Unterstützung durch Solarthermie für die Sommerzeit

 

 

 

 

 

 

Termine im Mai

Wir verwenden Cookies, die es uns ermöglichen, die Benutzung der Webseite zu analysieren. So können wir die Seite weiter verbessern. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmst Du der Nutzung von Cookies zu. In unserer Datenschutzerklärung findest Du