Grüne Alzenau

Stadtverband

Sabina Prittwitz

In der Sitzung der neugewählten Fraktion am Dienstag (5.5.2020) nominierten unsere Mitglieder einstimmig die gewählte Stadträtin Sabina Prittwitz für das Ehrenamt des dritten Bürgermeisters/der dritten Bürgermeisterin. Gleichzeitig sprachen sie sich ebenfalls einstimmig für die Unterstützung von Helmut Schuhmacher aus, der schon bisher zweiter Bürgermeister der Stadt war und voraussichtlicher Kandidat der CSU als stärkster Fraktion sein wird.

Mit der Unterstützung von Helmut Schuhmacher erkennen wir seine Persönlichkeit und Erfahrung an und die Tradition, dass die stärkste Fraktion Kandidaten für das Amt des zweiten Bürgermeisters stellt. Mit der Kandidatur einer grünen Kandidatin unterstreichen wir unsere gewachsene Bedeutung als zweitstärkste Fraktion im Alzenauer Stadtrat und bekunden unsere Bereitschaft zur konstruktiven Mitarbeit in ihrer Kommune.

 

Sabina Prittwitz ist Juristin, verheiratet und 53 Jahre alt. Sie wohnt seit 2000 in Michelbach, ist seit 2019 Co-Sprecherin des Alzenauer Stadtverbands und in der Kommunalwahl vom 15. März 2020 in den Stadtrat gewählt worden.

In der Stadtratssitzung am 19.12.2019 wurde die Haushaltssatzung der Stadt Alzenau für das Jahr 2020 gegen die Stimmen der grünen Fraktion beschlossen. 

Die Gründe für unser Abstimmungsverhalten finden Sie in der Haushaltsrede 2020 (PDF).

Am 19. Februar 2019 hat der Stadtrat (gegen die Stimmen der Grünen) beschlossen, die Beleuchtung der Alzenauer Burg zu erneuern. Zwischenzeitlich hat sich die Gesetzeslage verändert, sodass die Beleuchtung ohnehin nur noch sehr eingeschränkt möglich wäre. Die grüne Fraktion hat daher am 23.10.2019 beantragt, den Beschluss zurückzunehmen.

Antrag Keine neue Burgbeleuchtung (PDF)

Termine

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.