Grüne Alzenau

Stadtverband

Die Stadtratsfraktion Bündnis 90/Die Grünen und der Grüne Stadtverband Alzenau empfehlen, am 02. Juli Katharina Pritzl zu wählen.

Aufgrund der großen Überschneidungen mit dem Programm der "Jugend für soziale Gerechtigkeit" und unserem, unterstützen wir offiziell die Kandidatur von Katharina Pritzl.

Themen, wie bezahlbarer und sozialer Wohnraum, geringstmögliche Kita-Beiträge oder eine Verringerung des Flächenfraß' werden von unseren Stadträt*innen schon jahrelang angesprochen. Nachdem wir es leider nicht geschafft haben, jemanden zu finden, der diese als Kandidat*in vertreten wollte, begrüßen wir es umso mehr, dass dies nun von Katharina Pritzl und ihrer "JSG" getan wird.

Auch sind wir von der Motivation und dem Engagement begeistert, mit dem die Jugendlichen nun den Wahlkampf führen. Wir wünschen ihnen bei ihrem Anliegen, mehr politisches Interesse bei jungen Menschen in Alzenau zu wecken, viel Erfolg.

Mit Katharina Pritzl steht am 02. Juli eine gute Alternative auf dem Wahlzettel. 

Mehr Informationen findet ihr hier: Jugend für soziale Gerechtigkeit

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.