Grüne Alzenau

Stadtverband

Main-Echo v. 13.10.2015

Mit dem Um­welt­preis 2014 der Stadt Al­zenau ist am Sonn­tag beim Re­gio­na­len Ap­fel­markt auf dem Gar­ten­schau­ge­län­de die Grü­nen-Stadträ­tin Clau­dia Ne­u­mann aus­ge­zeich­net wor­den. Bür­ger­meis­ter Alex­an­der Leg­ler (CSU) wür­dig­te die eh­renamt­li­chen Ver­di­ens­te der 61-Jäh­ri­gen auf vie­len Ge­bie­ten.

So leite sie die Gruppe der »Naturdetektive« der Erich-Kästner-Grundschule, sei aktiv für den Natur- und Vogelschutz und im Solarverein. Außerdem veranstalte Neumann seit 1996 zusammen mit dem Alzenauer Umweltamt die Naturerlebnistage in der Stadt.
Die Hälfte des Umweltpreises, der auf 500 Euro dotiert ist, habe sie schon ausgegeben, erklärte Neumann. Damit habe sie Kindern Eintrittskarten für die Gartenschau »Natur in Alzenau« bezahlt, so die Preisträgerin. Doris Pfaff

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.