Grüne Alzenau

Stadtverband

Eine spannende Tour mit interessanten Eindrücken erlebten die Teilnehmer*innen unserer grünen Radtour am vergangenen Samstag, den 28. September. Mit von der Partie war Tino Fleckenstein  vom ADFC Aschaffenburg-Miltenberg, der die Tour mit vorbereitet hatte und Problemstellen im Alzenauer Radwegenetz aufzeigte.

 

Los ging’s am Morgen am Eingang des Industriegebiets Süd, wo die Überquerung der Staatsstraße 2443 für Radfahrer beispielsweise nur schlecht gesichert ist. Dem wechselhaften Wetter trotzend ging es weiter nach Hörstein, Wasserlos und Alzenau und schließlich über den Kahltalradweg nach Kälberau, Michelbach und Albstadt, wo die Tour endete. Die neuen Fahrradschutzstreifen im Industriegebiet Nord und der Brentanostraße wurden von Tino Fleckenstein positiv aufgenommen, teilweise wurden noch fehlende Wege festgestellt, teilweise fehlt bloß noch eine ausreichende Beschilderung.

Auch den anwesenden Stadtratskandidat*innen gab Fleckenstein den ein oder anderen Rat mit auf den Weg, an den sie sich bei einer möglichen Entscheidungsfindung in den Gremien erinnern sollten.

Insgesamt konnten gute Eindrücke und Ideen aus dem Tag mitgenommen werden, die wir zukünftig in konkrete Politik umsetzen können. Für uns gilt auch in Alzenau: Freie Fahrt für’s Rad!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.