Grüne Alzenau

Stadtverband

Freudiges Spitzenduo: Claudia Neumann und Tim Höfler

Am Samstag, den 14. September, haben wir unsere Liste für die Wahl zum Alzenauer Stadtrat gewählt. Angeführt wird diese von unserem Vorsitzendenduo Claudia Neumann und Tim Höfler.

 Auch über den Andrang auf unserer Mitgliederversammlung im Café Arbeit konnten wir uns freuen, das übertraf unsere Erwartungen und uns gingen sogar die Stühle aus.

In der Vorstellungsrunde der Kandidierenden wurde klar, welch heterogene Vielfalt wir nächstes Jahr zur Wahl stellen können. Vom Azubi zum Universitätsprofessor, vom Bankangestellten zur Chemielaborantin ist quer durch alle Altersgruppen alles vertreten. Entsprechend unterschiedlich sind auch die Motivationen, für den Stadtrat zu kandidieren. Während die grünen Grundsätze natürlich alle einen, setzt jede*r andere Schwerpunkte. Thomas Haase etwa möchte im Stadtrat die Jugendkultur fördern, Sabina Prittwitz will ihre Erfahrung als leidenschaftliche Hobbygärtnerin bei der Gestaltung der Alzenauer Grünflächen einbringen und Frank Zulauf-Niedenthal möchte sich um Queerpolitik vor Ort kümmern. Mit dem Elektroingenieur Stephan Schmauder, langjähriger Kämpfer für erneuerbare Energien in Alzenau, und Claudia Neumann, die nicht nur die GRÜNEN in Alzenau prägte, sondern auch die örtliche Umweltschutzbewegung allgemein und die bereits 12 Jahre Stadtratserfahrung auf sich vereinen kann, werden auch altbewährte Erfolgsrezepte wieder miteingebracht. Unser Sprecher Tim Höfler, der zum ersten Mal für den Stadtrat kandidiert, betonte, dass die angespannte Haushaltslage eine schwierige Aufgabe für den Stadtrat werde. Bei allen politischen Entscheidungen müsse die Priorität aufgrund der sich verschärfenden Klimakrise allerdings ohne Wenn und Aber auf dem Klimaschutz liegen.

 

Unser jüngster Kandidat auf der Liste ist der 18-jährige Niklas Höfler, Auszubildender zum Industriekaufmann, älteste Kandidatin mit geringem Abstand vor Karin Gogoll ist Marianne Riesch. Unser Altersdurchschnitt liegt knapp unter 50 Jahren, wir haben mit Nadine Struck und Tim und Niklas Höfler drei Vertreter*innen der Grünen Jugend auf der Liste und drei weitere Kandidat*innen, die höchstens 35 Jahre alt sind. Die meisten Kandidierenden gehören zur Altersgruppe 50 bis Anfang 60.

 

Mit dieser gut durchmischten Liste gehen wir zuversichtlich in die Stadtratswahl kommendes Jahr und hoffen vorsichtig optimistisch unsere Sitze im Stadtrat ausbauen zu können. Unserem Stadtrat Markus Rüth, der nicht erneut kandidiert, danken wir herzlich für sein Engagement!

Termine

Wir verwenden Cookies, die es uns ermöglichen, die Benutzung der Webseite zu analysieren. So können wir die Seite weiter verbessern. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmst Du der Nutzung von Cookies zu. In unserer Datenschutzerklärung findest Du